Für die Vorspeise: 2-3 Mozzarella 1 kg reife, aromatische Tomaten 1 Bund Basilikum Salz, Pfeffer, Olivenöl, Balsamico 1 Ciabatta-Brot oder Baguette vom Bäcker Für die Hauptspeise: 3 Schweine- oder Putenschnitzel (dünn geschnitten) 300 gr. frische Champignons 1 Packung grüne Tagiatelle Bratfett (z. B. Olivenöl oder Butterschmalz) 1 Becher Sahne Salz, Pfeffer, Knoblauch 1/2 Bund Frühlingszwiebeln ca. 1/4 l Gemüsebrühe frische Petersilie zum Garnieren Für den Nachtisch: 1 Packung Himbeeren (gefroren) 1 Beutel Puddingpulver (bitte kein Fertigpudding) 1/2 Liter Milch 1 Vanillezucker, 2 EL Zucker 1 Ei evtl. etwas geschlagene Sahne und Schokoraspel zum Verzieren
Zubereitung der VORSPEISE: (die könnt ihr gut vorbereiten und vor dem Kochen der Hauptspeise im Kühlschrank aufbewahren). Den Mozzarella und die Tomaten in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Für jede Person 1 flachen Teller abwechselnd mit Tomatenscheiben und Mozzarellascheiben belegen. Wenn nicht gleich serviert wird, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Erst zum Servieren etwas salzen & pfeffern, mit Balsamico & Olivenöl beträufeln und zum Schluß das zerkleinerte Basilikum darüber streuen. Sehr schön sieht es aus, wenn ihr auf den gedeckten Tisch auch das Olivenöl und den Balsamico in einer Karaffe stellt (evtl. zum Nachwürzen). Dazu gibt es Ciabatta oder Baguette. HAUPTSPEISE: Die Schnitzel halbieren, falls sie zu groß sind. Es sieht beim Anrichten schöner aus, wenn die Schnitzelchen klein sind. Die kleinen Schnitzelchen mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und leicht mit Mehl bestäuben. Die Champignons mit Küchentuch sauber putzen und in Scheiben schneiden, aber bitte nicht unter fließendem Wasser (sie verlieren sonst das Aroma und werden wässrig). Den Knoblauch schälen und zerkleinern, die Frühlingszwiebeln kleinschneiden. Das Nudelwasser (immer mit etwas Öl) für die Tagliatelle aufsetzen. Wenn alles vorbereitet ist, das Bratfett erhitzen, die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun anbraten. Wieder herausnehmen und warmstellen. Nun die Frühlingszwiebeln, Knoblauch und die frischen Champignons dazugeben und alles zusammen anrösten und gut durchrühren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen. Nun den Becher Sahne dazugeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Zum Anrichten die nach Packungsangabe gekochten Tagliatelle auf eine große Servierplatte legen und die kleinen Champignon-Schnitzelchen in der Mitte der Platte schön anordnen. Mit Petersilie oder Basilkum garnieren. Die restliche Sauce in einem kleinen Saucenschüsselchen gesondert reichen. NACHSPEISE: Die gefrorenen Himbeeren in eine Schüssel geben und leicht antauen lassen. Wichtig ist, dass sich die Schüssel auch stürzen läßt, deshalb eine schöne hohe Form auswählen. Den Vanillezucker mit dem Zucker mischen und über die Himbeeren streuen. Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit dem Handmixerzu Schnee schlagen und beiseite stellen. Den Vanillepudding mit dem 1/2 Liter Milch nach Packungsangabe kochen und sofort vom Herd nehmen. Anschließend kurz ausdampfen lassen. Nun das Eigelb zügig unter den Pudding rühren. Zum Schluß den Eischnee sanft unter die Masse heben, damit das ganze schön locker bleibt. Den Pudding noch warm über die gezuckerten Himbeeren verteilen. Da die Himbeeren noch halbgefroren sind, kann das ganze schon nach kurzer Zeit in den Kühlschrank gestellt werden. Zum Servieren den Pudding auf einen schönen bunten Teller stürzen und wer mag, mit Sahne verzieren. Tipp: Diese Nachspeise könnt ihr auch schon am Vortag zubereiten. Ich wünsche guten Appetit und einen besonders schönen Tag mit eurer Mami! Eure Wuschel
Mozzarella mit Tomaten & Basilikum Champignonrahmschnitzel & Tagliatelle Himbeer-Vanilletraum
Muttertags-Menü:
zurück zu den Rezepten
  © Sylvana Baumann 2001-2018          Eltern-Info      Datenschutz         Impressum      Autorin
HURRA, es ist soweit: Bin wieder da mit ganz neuen Geschichten. Ein Lesespaß für kleine und große Leseratten. Viel Spaß!  Eure Wuschel
Für die Vorspeise: 2-3 Mozzarella 1 kg reife, aromatische Tomaten 1 Bund Basilikum Salz, Pfeffer, Olivenöl, Balsamico 1 Ciabatta-Brot oder Baguette vom Bäcker Für die Hauptspeise: 3 Schweine- oder Putenschnitzel (dünn geschnitten) 300 gr. frische Champignons 1 Packung grüne Tagiatelle Bratfett (z. B. Olivenöl oder Butterschmalz) 1 Becher Sahne Salz, Pfeffer, Knoblauch 1/2 Bund Frühlingszwiebeln ca. 1/4 l Gemüsebrühe frische Petersilie zum Garnieren Für den Nachtisch: 1 Packung Himbeeren (gefroren) 1 Beutel Puddingpulver (bitte kein Fertigpudding) 1/2 Liter Milch 1 Vanillezucker, 2 EL Zucker 1 Ei evtl. etwas geschlagene Sahne und Schokoraspel zum Verzieren
Zubereitung der VORSPEISE: (die könnt ihr gut vorbereiten und vor dem Kochen der Hauptspeise im Kühlschrank aufbewahren). Den Mozzarella und die Tomaten in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Für jede Person 1 flachen Teller abwechselnd mit Tomatenscheiben und Mozzarellascheiben belegen. Wenn nicht gleich serviert wird, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Erst zum Servieren etwas salzen & pfeffern, mit Balsamico & Olivenöl beträufeln und zum Schluß das zerkleinerte Basilikum darüber streuen. Sehr schön sieht es aus, wenn ihr auf den gedeckten Tisch auch das Olivenöl und den Balsamico in einer Karaffe stellt (evtl. zum Nachwürzen). Dazu gibt es Ciabatta oder Baguette. HAUPTSPEISE: Die Schnitzel halbieren, falls sie zu groß sind. Es sieht beim Anrichten schöner aus, wenn die Schnitzelchen klein sind. Die kleinen Schnitzelchen mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und leicht mit Mehl bestäuben. Die Champignons mit Küchentuch sauber putzen und in Scheiben schneiden, aber bitte nicht unter fließendem Wasser (sie verlieren sonst das Aroma und werden wässrig). Den Knoblauch schälen und zerkleinern, die Frühlingszwiebeln kleinschneiden. Das Nudelwasser (immer mit etwas Öl) für die Tagliatelle aufsetzen. Wenn alles vorbereitet ist, das Bratfett erhitzen, die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun anbraten. Wieder herausnehmen und warmstellen. Nun die Frühlingszwiebeln, Knoblauch und die frischen Champignons dazugeben und alles zusammen anrösten und gut durchrühren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen. Nun den Becher Sahne dazugeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Zum Anrichten die nach Packungsangabe gekochten Tagliatelle auf eine große Servierplatte legen und die kleinen Champignon-Schnitzelchen in der Mitte der Platte schön anordnen. Mit Petersilie oder Basilkum garnieren. Die restliche Sauce in einem kleinen Saucenschüsselchen gesondert reichen. NACHSPEISE: Die gefrorenen Himbeeren in eine Schüssel geben und leicht antauen lassen. Wichtig ist, dass sich die Schüssel auch stürzen läßt, deshalb eine schöne hohe Form auswählen. Den Vanillezucker mit dem Zucker mischen und über die Himbeeren streuen. Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit dem Handmixerzu Schnee schlagen und beiseite stellen. Den Vanillepudding mit dem 1/2 Liter Milch nach Packungsangabe kochen und sofort vom Herd nehmen. Anschließend kurz ausdampfen lassen. Nun das Eigelb zügig unter den Pudding rühren. Zum Schluß den Eischnee sanft unter die Masse heben, damit das ganze schön locker bleibt. Den Pudding noch warm über die gezuckerten Himbeeren verteilen. Da die Himbeeren noch halbgefroren sind, kann das ganze schon nach kurzer Zeit in den Kühlschrank gestellt werden. Zum Servieren den Pudding auf einen schönen bunten Teller stürzen und wer mag, mit Sahne verzieren. Tipp: Diese Nachspeise könnt ihr auch schon am Vortag zubereiten. Ich wünsche guten Appetit und einen besonders schönen Tag mit eurer Mami! Eure Wuschel
Muttertags-Menü:
zurück zu den Rezepten
Mozzarella mit Tomaten & Basilikum Champignonrahmschnitzel & Tagliatelle Himbeer-Vanilletraum
HURRA, es ist soweit: Bin wieder da mit ganz neuen Geschichten. Ein Lesespaß für kleine und große Leseratten. Viel Spaß!  Eure Wuschel