1 Packung Blattspinat (gefroren) 1/2 Packung Cannelloni 1 Zwiebel 1 EL Olivenöl 1 Knoblauchzehe Salz, schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen) frisch geriebene Muskatnuß 1 Mozzarella Für die Bechamelsauce: 1 kleines Stück Butter 1 Eßlöffel Mehl 1/2 Becher Sahne 1/2 Liter Milch geriebenen Parmesan
Zubereitung: Den Spinat leicht antauen lassen. Zuerst eine Bechamelsauce zubereiten (wem das zuviel Arbeit ist, kann auch gerne eine fertige Bechamel verwenden): Butter schmelzen mit Mehl bestäuben und unter kräftigem Rühren (damit es keine Klümpchen gibt) immer wieder mit Milch aufgießen und eindicken lassen. Wenn die Sauce zu dick wird, mit etwas Milch aufgießen und kräftig rühren. Sie sollte schön sähmig sein. Sauce mit etwas Sahne, Salz, Pfeffer und Parmesan abschmecken. Zwiebel und Knoblauch sehr kleinschneiden oder den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken und zusammen mit dem Olivenöl leicht anschwitzen. Den Blattspinat dazugeben und mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen. Das ganze dauert nur wenige Minuten. Den Spinat etwas abkühlen lassen und noch warm in die Cannelloni füllen. Mit einer kleiner Kuchengabel geht das sehr gut. Die Cannelloni müssen nicht vorgekocht werden. Die gefüllten Cannelloni in eine Auflaufform legen, mit der Bechamelsauce übergießen, so dass sie fast bedeckt sind und großzügig mit Mozzarella belegen. Zum Schluß mit Parmesam bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Bei ca. 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 18-20 Minuten backen.
Gefüllte Cannelloni
zurück zu den Rezepten
  © Sylvana Baumann 2001-2018          Eltern-Info      Datenschutz         Impressum      Autorin
HURRA, es ist soweit: Bin wieder da mit ganz neuen Geschichten. Ein Lesespaß für kleine und große Leseratten. Viel Spaß!  Eure Wuschel
1 Packung Blattspinat (gefroren) 1/2 Packung Cannelloni 1 Zwiebel 1 EL Olivenöl 1 Knoblauchzehe Salz, schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen) frisch geriebene Muskatnuß 1 Mozzarella Für die Bechamelsauce: 1 kleines Stück Butter 1 Eßlöffel Mehl 1/2 Becher Sahne 1/2 Liter Milch geriebenen Parmesan
Zubereitung: Den Spinat leicht antauen lassen. Zuerst eine Bechamelsauce zubereiten (wem das zuviel Arbeit ist, kann auch gerne eine fertige Bechamel verwenden): Butter schmelzen mit Mehl bestäuben und unter kräftigem Rühren (damit es keine Klümpchen gibt) immer wieder mit Milch aufgießen und eindicken lassen. Wenn die Sauce zu dick wird, mit etwas Milch aufgießen und kräftig rühren. Sie sollte schön sähmig sein. Sauce mit etwas Sahne, Salz, Pfeffer und Parmesan abschmecken. Zwiebel und Knoblauch sehr kleinschneiden oder den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken und zusammen mit dem Olivenöl leicht anschwitzen. Den Blattspinat dazugeben und mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen. Das ganze dauert nur wenige Minuten. Den Spinat etwas abkühlen lassen und noch warm in die Cannelloni füllen. Mit einer kleiner Kuchengabel geht das sehr gut. Die Cannelloni müssen nicht vorgekocht werden. Die gefüllten Cannelloni in eine Auflaufform legen, mit der Bechamelsauce übergießen, so dass sie fast bedeckt sind und großzügig mit Mozzarella belegen. Zum Schluß mit Parmesam bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Bei ca. 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 18-20 Minuten backen.
Gefüllte Cannelloni
zurück zu den Rezepten HURRA, es ist soweit: Bin wieder da mit ganz neuen Geschichten. Ein Lesespaß für kleine und große Leseratten. Viel Spaß!  Eure Wuschel